Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Oerlenbacher Wallfahrt nach Retzbach

Wallfahrten haben bei uns in Franken eine lange Tradition; denn die Kirche selbst versteht sich als Volk Gottes unterwegs. Dies wird bei uns wörtlich genommen.
 

Von Mai bis Oktober machen sich viele Menschen auf den Weg, um gemeinsam oder allein „mit den Füßen zu beten“, wie das Pilgern treffend bezeichnet wird.
 

Vor diesem Hintergrund findet alljährlich zum Fest „Maria Schmerz“, am dritten Septemberwochenende die Wallfahrt der Oerlenbacher und vieler, die sich aus den Nachbarorten und unterwegs anschließen statt. Der Großteil von ihnen nimmt an den beiden Tagen den knapp 100 Kilometer langen Hin- und Rückweg auf sich, um miteinander zu beten und zu singen, sich zu unterhalten oder in Stille zu laufen. Ziel ist die Gnadenstätte „Maria im grünen Tal“ in Retzbach, seit den 60er Jahren zusätzlich Gebetsstätte um die Einheit der Christen.

 

Email-Adresse für Fragen, Anregungen und Kritik:

otmarlutz@live.de

 

 

zurück