Helferkreis

SchildHaus

 

Menschen auf der Flucht

Seit Dezember 2013 wohnen ca. 60-70 Flüchtlinge aus verschiedenen Regionen der Welt in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Bahnhofstraße in Ebenhausen.

Von Anfang an hat sich unser Team von Ehrenamtlichen um eine freundliche und herzliche Aufnahme dieser Menschen gekümmert und ihnen vielfältige Unterstützung angeboten. Die Hilfsangebote werden von den Bewohnern der Gemeinschaftsunterkunft gerne angenommen. So erleben sie nach den vielen Erfahrungen mit Verlust, Gewalt und langen Wegen der Flucht ein wenig Menschlichkeit, Hoffnung und Frieden bei uns. Das friedliche Zusammenleben im Dorf Ebenhausen und in der Gemeinde Oerlenbach beweist, dass sich das Engagement auszahlt und dass Toleranz und Verantwortung für die Gesellschaft gewinnbringend für alle Bürger ist. Denn auch wir Mitglieder des Helferkreises erfahren durch unsere Tätigkeit viel Dankbarkeit, Gastfreundschaft und Zuneigung und erhalten nebenbei noch zahlreiche Einblicke in fremde Kulturen und Lebensweisen. Dies ist auch eine Bereicherung für unser eigenes Leben.

 

Wie sieht unsere Hilfe für die Flüchtlinge konkret aus?

Unser Hilfsangebot richtet sich sowohl an die Menschen, die in der Gemeinschaftsunterkunft leben, wie auch an Flüchtlinge, die sich in der Gemeinde Oerlenbach niedergelassen haben. Sie erfahren von uns Unterstützung beim Einleben in die deutsche Gesellschaft, z. B. beim Spracherwerb, beim Kindergarten- und Schulbesuch oder der Arbeitssuche. Entscheiden sich Flüchtlinge mit einer Aufenthaltserlaubnis dafür, sich in der Gemeinde Oerlenbach niederzulassen, so sind wir auch bei der Wohnungssuche und dem Einrichten der Wohnung behilflich.

 

 

 

Der Helferkreis trifft sich regelmäßig, um sich auszutauschen und über die Arbeit zu beraten. Neue Helfer sind bei diesen Treffen jederzeit herzlich willkommen.

An wen können Sie sich bei Fragen wenden?

Cornelia Herterich   Tel: 09725 / 708080

Maria Wahler          Tel: 09725 /  1326

Wie können Sie den Helferkreis unterstützen?
Mitarbeit:

Neue Mitstreiter sind in unserem Kreis jederzeit herzlich willkommen. Dabei kann jeder Helfer ganz individuell entscheiden, wie sein Engagement aussehen soll. Ob regelmäßige oder sporadische Übernahme von Aufgaben, jeder noch so kleine Beitrag erleichtert die Arbeit des Teams. Es ist nicht notwendig, sich auf einen bestimmten Umfang oder auf Termine festzulegen.

Beispiele der Mitarbeit:

  • Wöchentlich einmal Deutschunterricht geben
  • Einmal im Monat einen Fahrdienst übernehmen
  • Einmalige Aktionen mit den Flüchtlingen durchführen (Ausflüge, Spielenachmittage, Konversation…)

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und informieren Sie sich über unsere Arbeit oder erfragen Sie Möglichkeiten, wie Sie sich einbringen können.

Geldspenden:

Konto des Helferkreises bei der VR-Bank Bad Kissingen-Bad Brückenau eG   

Kath. Kirchenstiftung Ebenhausen
IBAN:     DE02 7906 5028 0004 3040 47
BIC:        GENODEF1BRK

Auf Wunsch erhalten sie eine Spendenquittung für Ihre Zuwendung.

Auszeichnung

Im September 2014 bekam das Betreuerteam der Asylbewerberunterkunft Ebenhausen vom Caritasverband für die Diözese Würzburg den Vinzenzpreis 2014 verliehen. Mit dem Preis, der unter dem Motto „Weit weg ist näher, als du denkst“ stand, wurde unser außergewöhnliche Engagement im caritativen Bereich gewürdigt.

 

Preis1Preis 2

 

Gelungene Einbindung von Flüchtlingen

Bereits innerhalb von kurzer Zeit gelingt es vielen Flüchtlingen, sich gut in den Einrichtungen und Institutionen in Ebenhausen einzuleben. Tatkräftig unterstützt werden sie dabei von der Schule und den Kindergärten, die sehr flexibel agieren, um die damit verbundenen Herausforderungen zu meistern. Aber auch die Vereine tragen zu der Integration unserer Mitbewohner bei. Viel Freude bereiten das Fußballspielen und Turnen beim TSV Ebenhausen oder in der JFG Oberes Werntal, das Tanzen in der Trachtentanzgruppe Ebenhausen, das Muszieren in der Blaskapelle, aber auch das Entleihen von Lesestoff in der örtlichen Bücherei. Und wenn es mal gilt etwas Größeres zu stemmen, so hilft auch die Feuerwehr aus. Allen Leuten, die sich der Aufgabe des Miteinanders gestellt haben, sagen wir ein herzliches DANKESCHÖN.

 

TrachtengruppeIntegrationsprojekt_ErlebnisturnenFußballDorffest

 

Presse

http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Einmal-im-Rampenlicht-stehen;art211,867645externer Link
http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Syrische-Esskultur-in-Ebenhausen;art211,878476externer Link
http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Hausaufgaben-Hilfe-fuer-Ebenhausener-Asylbewerber-Kinder;art211,625986externer Link
http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Helferteam-unterstuetzt-Ebenhausener-Asylbewerber;art211,592927externer Link
http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Begegnung-mit-den-Fluechtlingen;art211,578348externer Link

http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Sicher-auf-deutschen-Strassen;art211,1708024externer Link

http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Suche-nach-neuen-Helfern;art211,2114851externer Link

http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Fluechtlinge-besuchen-innerdeutsche-Grenze;art211,2129821#externer Link

http://www.infranken.de/97714-Ebenhausen~/Feuer-rufen-112-waehlen;art211,2369166externer Link

Neugierig geworden?

Wenn Sie Lust bekommen haben selbst mitzuwirken und gemeinsam mit uns zur Integration der Asylbewerber und Flüchtlinge beitragen möchten, dann melden Sie sich doch einfach bei uns. Wir freuen uns über jedes Engagement!

zurück